Ihr Verlag für Schrift, Wort und Ton

Wichtig!

Wichtig!
Zoé
GTIN 4280000178084
Erschienen: 07.2011
Preis: 15,00€
Genre: Musik
Ausstattung: Jewel Case

„Was lange währt, wird endlich gut.“ Zoés Fans haben lange auf ihre neue CD „Wichtig“ warten müssen. Doch das Warten hat sich gelohnt! Nach der CD „War of Feelings“ und ihrer Tätigkeit als Songschreiberin für Doro Pesch („You´re my family“) verwöhnt Zoé ihre täglich wachsende Fangemeinde mit zehn außergewöhnlichen Songs.
Wer auf dem CD-Cover Zoés Augen sucht, sucht vergeblich. Ihre Augen sind verdeckt. Bewusst lenkt Zoé die Aufmerksamkeit auf Mund und Ohr, die der Schriftzug „Wichtig“ miteinander verbindet. Das, was ihre neuen Songs zum Ausdruck bringen, ist eben nicht sichtbar, sondern findet über die Ohren einen Weg in die Herzen der Hörer. In ihrer gelungenen Mischung aus englisch- und deutschsprachigen Songs konfrontiert Zoé ihre Hörer mit der Frage, was „wirklich wichtig“ ist und das Leben zu dem macht, was es ist. Trotz und gerade wegen der Unterschiedlichkeit der Songs sind alle durch einen roten Faden gehalten: Zoés Lieder sind eine Hymne auf das Leben – authentisch, eingängig, gefühlvoll, tanzbar und direkt.
Wie das Leben lassen sich auch die Songs nicht einem einzigen Genre zuordnen. Pop und Rock verknüpft die Singer-Songwriterin mit Elementen aus Country, Gospel und Reggae. Die Vielfalt der Songs lässt beim Hörer zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommen. Zoé überzeugt in jedem Song, auch aufgrund ihrer Stimme, die sich durch einen hohen Wiedererkennungswert auszeichnet.
Neben Zoé sind auf der CD eine Reihe namhafter Künstler zu hören. Am Schlagzeug sitzt Marcel Weisheit, der bereits mit Joshua Kadison, Gianna Nannini, Frl. Menke, Mary Roos, Kate Ryan und Matthias Reim zusammengespielt hat und durch Fernsehauftritte in ARD, ZDF, RTL und PRO7 bekannt geworden ist. Volker Vaessen (Künstlername: Dal Martino) ist der Bassist von Wolf Maahn und Nighthawks und hat Zoés Songs mit feinsinnigen Basslinien bereichert.
Neben den üblichen Instrumenten haben die Produzenten auch im Pop-Genre ungewöhnlichen Instrumenten wie Harp und Klarinette Raum gegeben.
Alle 10 Songs sind auf ihre ganz besondere Art und Weise hitverdächtig . „Lass uns keine Zeit verliern“ weckt Fernweh und Lebenslust – nicht nur bei den Fans der Fernsehserien „Auf und davon“ oder „Die Auswanderer“. „Groovie“ – ein Rocksong mit reggaeartigen Grooves – macht selbst den scheinbar übelsten Tag zu einem lebenswerten Feuerwerk, während die Titel „Zuviel Gefühl gezeigt“ und „Erbarme dich“ an Aktualität kaum zu überbieten sind.
Einmal gehört wird garantiert einer der Songs als Ohrwurm im Gedächtnis bleiben. Wetten dass?
Christian Mörsch